Vielleicht braucht der Urlaub auch eine besondere Vorbereitung?

Sommergebet

Das braucht seine Zeit,
bis die Tage den anderen Rhythmus lernen und langsam im Takt der Muße schwingen ...

weiter lesen...

Wie lieblich ist der Maien ...

Wie lieblich ist der Maien
aus lauter Gottesgüt,
des sich die Menschen freuen,
weil alles grünt und blüht!
Die Tier sieht man jetzt springen
mit Lust auf grüner Weid,
die Vöglein hört man singen,
die loben Gott mit Freud.

2. Herr, dir sei Lob und Ehre
für solche Gaben Dein.
Die Blüt zur Frucht vermehre,
lass sie ersprießlich sein.
Es steht in Deinen Händen,
Dein Macht und Güt ist groß,
drum wollst Du von uns wenden
Mehltau, Frost, Reif und Schloss.

3. Herr, lass die Sonne blicken
ins finstre Herze mein,
damit sich’s möge schicken,
fröhlich im Geist zu sein,
die größte Lust zu haben
allein an Deinem Wort,
das mich im Kreuz kann laben
und weist des Himmels Pfort.

4. Mein Arbeit hilf vollbringen
zu Lob dem Namen Dein,
und lass mir wohl gelingen,
im Geist fruchtbar zu sein;
die Blümlein lass aufgehen
von Tugend mancherlei,
damit ich mög bestehen
und nicht verwerflich sei.

(Frühlingslied, Autor: Martin Behm (1557 - 1622))

Alle Andachten im Überblick

Aktuelles

Heike Binder als Kirchenmusikerin verabschiedet

Am vergangenen Sonntag, den 17.06.2018 wurde in einem vom Kirchenchor festlich umrahmten Gottesdienst Frau Heike Binder nach 18 Jahren aus dem Dienst als Kirchenmusikerin verabschiedet. Sie hat sich entschlossen, zur Jahresmitte eine neue Stelle anzutreten.

Neues Programm der Dienstagsrunde für das 2. Halbjahr 2018

Hier finden Sie das neue Programm der Dienstagsrunde fürs zweite Halbjahr 2018 - siehe Anlage unten.



Kalender

22.08.18 | 20:00 Uhr

Männerstammtisch

Zum Stammtisch im Gasthaus "Adler" Kirchhofen laden wir herzlich ein.

08.09.18 | 08:00 Uhr

Männermorgenwanderung

Die September-Männermorgenwanderung findet am Samstag, 08.09. um 8 Uhr statt.

19.09.18 | 20:00 Uhr

Männerstammtisch

Zum nächsten Stammtisch im Gasthaus "Löwen" Ehrenstetten laden wir recht herzlich ein.